Große Erfolge bei „Jugend musiziert“

Weiterleitungen zum Landeswettbewerb

Mit großen Erfolgen kehrten die Schülerinnen und Schüler der Wetzlarer Musikschule vom Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ aus Gießen zurück. Dort fand der renommierte Wettbewerb am letzten Wochenende zum 55. Mal statt. Schülerinnen und Schüler der Wetzlarer Musikschule erspielten dabei insgesamt elf 1. Preise und einen 2. Preis.

Einen 1. Preis mit 22 Punkten errang Valentin Krasov (Gitarre, Altersgruppe IB, Klasse Jörn Martens). Beim Landeswettbewerb, der vom 15. – 18. März in Schlitz stattfinden wird, darf Kirsten Müller (Blockflöte, Altersgruppe II, Klasse Michael Hoyer) teilnehmen, die sich mit 24 Punkten einen 1. Preis erspielte. In der gleichen Altersgruppe konnte sich Erich Wenge (Violine, Klasse Ruta Birkofer) zusammen mit Siana Rieck (a. G.) über einen 1. Preis mit 24 Punkten freuen. Das Duo wird beim Landeswettbewerb ebenso mit dabei sein wie Gabriela Beyala Bodo (Horn, Klasse Ursula Sehr), deren Auftritt ebenfalls mit 24 Punkten und einem 1. Preis ausgezeichnet wurde.

Eine Qualifikation für den Landeswettbewerb erreichte Amely Stief in der Altersgruppe III gleich mit zwei Instrumenten. Jeweils 24 Punkte und einen 1. Preis erhielt sie mit der Blockflöte (Klasse Jeanette Dörr) und der Klarinette (Klasse Paul Pfeiffer). Anna Matzen (Klarinette, Altersgruppe IV, Klasse Travis Meisner) erspielte sich einen 1. Preis mit der Höchstwertung von 25 Punkten. Sie wird in Schlitz ebenso vertreten sein wie Charis Jin Kim (Querflöte, Altersgruppe V, Klasse Michael Hoyer), die einen 1. Preis mit 23 Punkten zugesprochen bekam. Clara Lang (Klarinette, Klasse Travis Meisner) erhielt in der gleichen Altersgruppe einen 2. Preis mit 20 Punkten.

Alexandra Melinic (Klavier, Altersgruppe V, Klasse Wigbert Traxler) freute sich zusammen mit Bodam Lee (Violine, a. G.) über 25 Punkte und einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Einen 1. Preis mit 21 Punkten erzielte Christian Krieger (Gitarre, Klasse Jörn Martens). In der Altersgruppe VI konnte Helen Buhr (Musical, Klasse Annette Meisner) die Jury überzeugen und wurde mit 23 Punkten und einem 1. Preis mit Weiterleitung belohnt.